Es geht um das Miteinander.

Ab Herbst 2014 finden in München unter dem Motto “Bayerns beste Gipfelstürmer” neue Kletterkurse für behinderte, kranke oder sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie für minderjährige Flüchtlinge statt. Speziell geschulte Erlebnispädagogen betreuen die Teilnehmer. Ihnen stehen jugendliche Klettersportler zur Seite, sogenannte “Scouts”. Die Idee ist, dass sich die Teilnehmer und die Scouts untereinander gut kennenlernen, sich gegenseitig Mut machen und Freundschaften schließen. Die Scouts können später helfen, die Kinder und Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Einschränkungen in reguläre Klettergruppen zu integrieren und ein selbstverständliches Miteinander zu entwickeln.

Aktionsprogramm und Elternberatung

Ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm soll die Kletterbegeisterten mit und ohne Einschränkungen und ihre Familien besser vernetzen. Außerdem stehen den Eltern drei Fachkräfte beratend zur Seite.
Grundsätzlich können alle interessierten Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 27 Jahren am Projekt teilnehmen.

IG-Klettern München & Südbayern e.V.
ig-logo

IG Klettern sind örtliche Vereinigungen in Deutschland, die sich seit 1989 dafür einsetzten, dass lokale Klettergebiete naturverträglich erschlossen werden und erhalten bleiben. Heute gehören
dem Bundesverband IG Klettern 20 lokale Vereine an.
Der Verein betreibt die Kletterhalle Heavens Gate am Ostbahnhof in München. Die
IG-Klettern München & Südbayern e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Durch die Kinder- und Jugendarbeit ist die IG-Klettern München & Südbayern e.V. (Organigramm) anerkannter Träger der freien Jugendhilfe gem. §75 KJHG.

Projekt